0086-773-2853814
03731-3863807
44-5861188

China Tibet Nepal

Beijing - Xi'an - Xining - Lhasa - Tsedang - Gyantse - Shigatse - Sakya - Xegar - Ronbuk - Everest Base Camp - Ronbuk - Zhangmu - Kathmandu - Bhaktapur - Kathmandu (18 Tage)

Auf dieser Reise lernen Sie drei großartige Kulturen kennen, die chinesische, die tibetische und die nepalesische. Trotz der Unterschiede werden Sie manche Gemeinsamkeiten finden, die auf regen kulturellen Austausch zwischen den Regionen im Laufe der Zeit hinweisen.
Darüber hinaus lernen Sie Naturräume kennen, die unterschiedlicher nicht sein können. Das hügelige Bergland um Beijing, das fruchtbare Land um Xi’an, das karge, aber unglaublich schöne Qinghai- Tibet- Plateau sowie den grünen Südabhang des Himalaja.
In all diesen Regionen gibt es kulturelle Schätze, die in die UNESCO- Liste des Weltkulturerbes aufgenommen wurden – den Kaiserpalastes und die Großen Mauer in Beijing, die Terrakotta Armee in Xi'an – den Potala und Norbulinka Palast sowie den Jokhang Tempel in Lhasa.

Reiseverlauf Reisepreis Hotels Im Preis eingeschlossen Nicht im Preis eingeschlossen Bitte beachten Sie
  • 1. Tag
  • Beijing
  •  
  • Holiday Inn Express Hotel***(*)

Ankunft in Beijing gegen Mittag. Begrüßung durch Ihren Reiseleiter am Flughafen und Transfer zum Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

  • 2. Tag
  • Beijing
  • F/M
  • Holiday Inn Express Hotel***(*)

Großen Mauer bei Mutianyu Am Vormittag fahren Sie zur Großen Mauer bei Mutianyu, die Sie nicht nur von unten bewundern, sondern die Sie auch über steile Treppen erklimmen können. Danach fahren Sie weiter zum Sommerpalast (Yi He Yuan). Das ist einer der kaiserlichen Gärten, der ebenfalls in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen wurde, weil dieser Garten die Theorie und Praxis der chinesischen Gartenbaukunst in ihrer Gesamtheit widerspiegelt.

  • 3. Tag
  • Beijing / Xi'an
  • F/M
  • Im Zug

Kunmingsee im Sommerpalast in BeijingHeute Vormittag gehen Sie auf dem geschichtsträchtigen Platz des Tores des Himmlischen Friedens (Tian'anmen Guangchang), dem größten innerstädtischen Platz der Welt, spazieren und anschließend durch das Tor des Himmlischen Friedens zum Ming- und Qingzeitlichen Kaiserpalast (Gugong), im Westen besser bekannt unter dem Namen Verbotene Stadt. Der Palast wird in der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes geführt, weil er eine Glanzleistung der chinesischen Palastarchitektur ist und in eindruckvoller Weise darstellt, wie die traditionelle chinesische Architektur Nordchinas in die Palastbaukunst einbezogen wurde. Dann besuchen Sie ein weiteres Wahrzeichen Beijings, den Himmelstempel (Tian Tan). Das ist der Platz, an dem die Ming und Qing Kaiser dem Himmel ihrer Ehrerbietung darbrachten und um eine gute Ernte baten. Auch dieser Komplex wurde in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommen, weil er einen einzigartigen materiellen Ausdruck des chinesischen Konzepts der Beziehungen zwischen Himmel und Erde darstellt. Am Nachmittag erfolgt der Transfer zum Bahnhof und Sie fahren mit dem Zug im Schlafwagen 1. Klasse(4-Bett Abteil) nach Xi'an.

  • 4. Tag
  • Xi’an
  • F/M
  • Grand Dynasty Culture Hotel****

Die Große Wildganspagode in Xi'an Morgens nach der Ankunft in Xi’an erfolgt der Transfer zum Hotel und zum Frühstück. Heute machen Sie einen Ausflug zum Ausgrabungsort der Terrakotta-Armee (Bing Ma Yong), die ein Bestandteil der Grabanlage des ersten Kaisersvon China Qin Shi Huang (221-210 v. Chr.) ist. Die gesamten Anlagen einschließlich der Terrakotta-Armee wurden ebenfalls in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen. Neben Hunderten lebensgroßen, tönernen Soldaten und Pferden können Sie zwei aufwendig restaurierte bronzene Wagenmodelle aus dieser Zeit sehen – zwei Juwelen der Archäologie, die in Schächten neben dem Grabhügel gefunden wurden. Am Nachmittag fahren Sie in die Stadt zurück. Anschließend besichtigen Sie noch die Große Wildgans-Pagode (Da Yan Ta) im Dacien-Tempel aus dem 7. Jhh., die als das Wahrzeichen der Stadt Xi'an gilt.

  • 5. Tag
  • Xi’an/Xining/Lhasa
  • F/M
  • Im Zug

Am Vormittag fliegen Sie nach Xining, Abholung und dann haben Sie Mittagessen. Am Nachmittag fahren Sie mit dem Zug im Schlafwagen 1.Klasse (4-Bett Abteil) nach Lhasa.

Auf der Fahrt von Nord nach Süd über das Qinghai-Tibet-Plateau haben Sie Gelegenheit, die einzigartige Landschaften in Ruhe vom Abteil aus zu betrachten.

  • 6. Tag
  • Lhasa
  •  
  • Tangka Hotel***(*)

Am Tag genießen Sie die schöne Landschaft in Nordtibet, am Abend erreichen Sie Lhasa. Dort werden Sie vom Bahnhof abgeholt und zum Hotel gebracht.

  • 7. Tag
  • Lhasa
  • F/M
  • Tangka Hotel***(*

China, Tibet, Lhasa, Potala Palast, Potalapalast, Vormittags besuchen Sie den Potala, einen riesigen Palastkomplex und das berühmteste Bauwerk Tibets. Es wurde 1994 in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen. Der Palast hat seinen Ursprung im 637 angelegten Palast des Songtsen Gampo, der Tibet einigte. Seine heutige Form erhielt er im wesentlichen in 17. Jhh. unter der Regierung des 5. Dalai Lamas.
Danach bummeln Sie entlang des Barkhor, einem Pilgerweg, der im Uhrzeigersinn um den Jokhang-Tempel und durch die Altstadt führt. Hier gibt es viele alte Gebäude und Seitengassen im typischen tibetischen Stil, in denen Sie die Kultur des alten Lhasa erkunden können. Anschließend gehen Sie gemeinsam mit den Pilgern entlang der Ringstraße zu dem im 7. Jhh. unter König Songtsen Gampo erbauten Jokhang-Tempel, der bis heute der heiligste Ort der Tibeter ist. Auch dieser Tempel wurde in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen "weil er ein hervorragendes Beispiel tibetischer Kultur ist und den Austausch mit der chinesischen, indischen und nepalesischen Kultur zeigt".

  • 8. Tag
  • Lhasa
  • F/M
  • Tangka Hotel***(*)

Kumbum Chorten im Balkkor [Pelkhor] KlosterHeute fahren Sie in eine der größten Klosterstätten Tibets-das Drepung-Kloster. Es war einst das größte und mächtigste seiner Art und eine politische Hochburg der Gelupka-Schule. Im Gegensatz zu der landläufigen Vorstellung sind die drei großen Klöster in Lhasa (Drepung, Sera, Ganden Kloster) keine Orte nur für Rituale und Andacht, sondern klösterliche Universitäten. Im Drepung Kloster befinden sich Grabstupas von drei Dalai Lamas. Danach besichtigen Sie das Sera-Kloster, welches im Jahr 1419 gegründet und ebenfalls zu einer bedeutenden buddhistischen Lehranstalt wurde. Am Nachmittag besichtigen Sie dann die vom 7. Dalai Lama im 18. Jhh. gegründete und ebenfalls in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommene Sommerresidenz der Dalai Lamas – Norbulinka. Diese Anlage ist eine Meisterleistung tibetischer Architektur und sehenswert wegen der harmonischen Kombination von tibetischen, chinesischen und anderen Elementen.

  • 9. Tag
  • Lhasa / Tsedang
  • F/M
  • Yulong Holiday Hotel**(*)

Die Festung YumbulagangHeute besichtigen Sie die Festung Yumbulagang, eines der hervorragenden Bauwerke aus der frühesten historischen Zeit Tibets, das eine Geschichte von 2000 Jahre haben soll und nach dem 7. Jhh. als Kloster ausgebaut wurde. Das hell leuchtende Gebäude hoch über dem Tal des Yarlung Tsangpo liegt besonders spätnachmittags schön im Sonnenlicht. Anschließend besuchen Sie das seit der Mitte des 8 Jhh. bestehende Samye Kloster, das als das älteste buddhistische Kloster Tibets gilt.

  • 10. Tag
  • Tsedang / Gyantse
  • F/M
  • Gyantse Hotel***

Heute fahren Sie nach Gyantse. Unterwegs machen Sie in der baumlosen Steppe einen Stop am Yamdrok-See, dem größten Süßwasser See Tibets, der wie die meisten Seen sowohl dem tibetischen Buddhismus als auch den tibetischen Naturreligionen als heiliger Ort gilt. Danach besichtigen Sie Karuola Gletscher(Karuola Bingchuan), Es ist eines der drei großen kontinentalen Gletscher in Tibet, dem Östlichen Quelle Nianchu Fluß.

  • 11. Tag
  • Gyantse / Shigatse
  • F/M
  • Tashi Chotar Grand Hotel***(*)

China, Tibet, Gyantse, GYangtze, Heute Vormittag besichtigen Sie das Pelkhor-Chöde Kloster, das einzige Kloster, in dem Mönche der Gelugpa, Sakyapa und Kahdampa Sekte trotz unterschiedlicher Auslegungen ihrer Relegion friedlich mit einander leben. Das Kloster ist eines der beeindruckendsten Bauwerke tibetischer Architektur. Hier befinden sich auch die interessanteste und größte Stupa Tibets (Kumbum Tschörten), die von einem nepalesischen Baumeister errichtet wurde und deutliche nepalesiche Einflüsse zeigt.
Anschließend fahren Sie weiter nach Shigatse.

  • 12. Tag
  • Shigatse / Sakya / Xegar
  • F/M
  • Shanghai Hotel**

China, Tibet, Shigatse, Tashilunpo- Kloster,Heute fahren Sie weiter nach Sakya zum berühmten Sakya-Kloster dem Hauptkloster der Sakyapa Schule. Dieses Kloster wird oft mit Dunhuang im Hexi Korridor der Provinz Gansu verglichen, wegen der gewaltigen Sammlung unzähliger buddhistischer Schriften, Thangkas und seinen Wandmalereien.
Nach der Besichtigung des Klosters, geht es weiter nach Xegar dem Ausgangspunkt für viele Mount Everest Expeditionen.

  • 13. Tag
  • Xegar/Ronbuk
  • F/M
  • Gasthaus vor Ort

Mt.EverestHeute fahren Sie zum Mount Everest Base Camp.
Auf der Fahrt dorthin überqueren Sie den Pang La Paß (5150 m ü.d.M.), von dem sie einen guten Blick auf die fünf mehr als 8000 m hohe Berge Makalu, Lhotse, Chomolungma (Everest), Cho Oyu, and Shishapangma haben. Vom Paß geht es weiter zum Ronbuk Kloster, das mit einer Höhenlage von 4980 m ü.d.M. wohl das höchst gelegen Kloster der Welt ist. Anschließend geht die Fahrt weiter zum Base-Camp auf 5150 m ü.d.M. mit seiner herrlichen Aussicht auf den Ronbuk Gletscher. Nachmittags erfolgt die Rückkehr zum Rongbuk Kloster um dort den Sonnennuntergang zu beobachten.

  • 14. Tag
  • Ronbuk / Zhangmu
  • F/M
  • Zhangmu Hotel**

Nach der Beobachtung des Sonnenaufgangs und dem Frühstück geht die Fahrt über das Tingriplateau nach Zhangmu. Sie haben noch einmal die Gelegenheit die Großartigkeit der kargen Landschaft im Regenschatten des Himalaya auf sich wirken zu lassen, bevor sie am nächsten Tag über die Grenze nach Nepal gehen und den regenreicheren Südabhang des Gebirges sehen werden.

  • 15. Tag
  • Zhangmu / Kathmandu
  • F
  • Grand Hotel****

Heute vormittag erfolgt die Fahrt zur Grenze. Nach dem Empfang durch den nepalesischen Reiseführer fahren Sie nach Kathmandu zum Hotel.
Kathmandu (alter Name: Kantipur) liegt im Zentrum des dicht besiedelten Kathmandutales, einem in 1.300 m Höhe liegenden Talkessel von etwa 30 km Durchmesser.
Die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes enthält im Kathmandu Tal sieben Gruppen von Denkmälern und Gebäuden. Dazu gehören der Durbar Platz in Kathmandu, der Durbar Platz in Patan und der Durbar Platz in Bhaktapur, die buddhistischen Stupas in Swayambhu und Bodnath, sowie die hinduistischen Tempel in Pashupati and Changu Narayan.

  • 16. Tag
  • Kathmandu
  • F/M
  • Grand Hotel****

Am Vormittag besichtigen Sie den in Bodnath, einem Außenbezirk Kathmandus, gelegenen Stupa, der seit Jahrhunderten eines der bedeutendsten Ziele buddhistischer Pilger aus Nepal und den umliegenden Regionen des Himalaya ist. Anschließend besuchen Sie den Tempel des Gottes Shiva-Pashupatinath, eine der wichtigsten Tempelstätten des Hinduismus auf dem indischen Subkontinent. Hier wird der Gott Shiva als Herr der Tiere (= pashu pati) verehrt.
Dann fahren Sie nach Bhaktapur einer der drei Königsstädte im Kathmandutal. Dort besichtigen Sie den Durbar- Platzan den sich der Königspalast mit dem „Goldenen Tor“ befindet, der Palast der 55 Fenster, dessen Balkon für die reichliche Holzschnitzerei bekannt ist,sowie eine große Anzahl an Tempeln, Statuen und Säulen.

  • 17. Tag
  • Kathmandu
  • F/M
  • Grand Hotel****

Im Nordwesten der Altstadt von Kathmandu steht auf einem Hügel der Tempelkomplex von Swayambunath. Der wichtigste Teil ist der große Stupa, der von mehreren Tempeln, Klöstern und Häusern umringt ist. Wie fast überall in Kathmandu kann man auch hier eine innige Verschmelzung von buddhistischr und hinduistische Religion beobachten. Swayambunath gilt als eine der ältesten erhaltenen buddhistischen Tempelanlagen der Welt.
Anschließend besuchen Sie den Durbar- Platz in Kathmandu, der als das kulturelle und spirituelle Zentrum Kathmandus gilt. Der Platzt ist geradezu übersät mit alten Palästen, Temple und Heiligtümern, die sich vielfach durch kostbare Schnitzereien auszeichnen.

  • 18. Tag
  • Kathmandu / Europa
  •  
  •  

Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Europa. Ende der Reise.

F: Frühstück M: Mittagessen A: Abendessen

Unser Angebot: Auf Anfrage!

Hauptsaison: April, Mai, Juli, August, September, Oktober
Zwischensaison: Juni, November

Ihre Hotels

Beijing Holiday Inn Express Hotel***(*)
Xi'an Grand Dynasty Culture Hotel****
Lhasa Tangka Hotel***(*)
Tsedang Yulong Holiday Hotel**(*)
Gyantse Gyantse Hotel ***
Shigatse Tashi Chotar Grand Hotel ***(*)
Xegar Shanghai Hotel **
Rongpuk Gasthaus vor Ort
Zhangmu Zhangmu Hotel **
Kathmandu Grand Hotel****

Im Preis eingeschlossen

-- Alle Übernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstück
-- Mahlzeiten wie im Programm genannt
-- Alle Transfers und Eintrittskarten laut Programm
-- Deutsch- oder englischsprachige örtliche Reiseführungen
-- Fahrt mit den Zügen im Schlafwagen 1. Klasse Beijing / Xi'an, Xining/ Lhasa.
-- Genehmigung für die Einreise nach Tibet
-- Inlandsflug mit allen notwendigen Gebühren
-- Sondergenehmigung für die militärischen Sperrgebiete in Tibet

Nicht im Preis eingeschlossen

-- Internationale Flugtickets
-- Visum für China und Nepal
-- Persönliche Ausgaben, Trinkgelder usw.

Bitte beachten Sie

-- Kinder unter 12 Jahren erhalten Preisnachlaß
-- Wir behalten uns das Recht vor, Flüge usw. im Bedarfsfall zu ändern (bei Beibehaltung der Kategorien).
Kontakt mit uns












Mit einem Stern gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen!