0086-773-2853814
03731-3863807
44-5861188

Namen der Kunden:

Frau A. Strugalla-Engert
Frau L. Engert
Herr S. Engert
Herr P. Engert

Wünsche der Kunden:

Sehr geehrte Damen und Herren, wir planen gemeinsam mit unseren Söhnen (15 un 9 Jahre alt) eine Individualreise in China. Reisedauer circa 9 bis 12 Tage im Zeitraum vom 10. Mai 2008 bis zum 25. Mai 2008. Besuchen wollen wir die Städte: Peking (Verbotene Stadt, Große Mauer, Ming-Gräber, Himmelstempel, Lamatempel), Xi'an (Terrakkotta-Armee, Wildganspagode, Stadtmauer, Markt), Guilin (Stadt+Flussfahrt), Shanghai (Yu-Garten, Bund, Altstadt, Jade Buddha Tempel), Eventuell als weitere Station Luoyang und Shaolin-Kloster, Deutschsprachige Reiseleitung, Unterbringung in 3- bzw. 4-Sterne-Hotels, Verpflegung regionaltypisch, Flug ab Frankfurt oder München

Reiseroute:

Beijing / Xi'an / Guilin / Yangshuo / Guilin / Shanghai
4 Personen, 9 Tage, vom 11.05.08- 19.05.08,
Preis: 870 Euro p.P. bei Unterbringung im Doppelzimmer.
Den detaillierten Reiseverlauf finden Sie hier

Feedback der Kunden:

Sehr geehrter Herr Bo!
Wie in Guilin bei unserem Treffen besprochen, will ich Ihnen heute noch einige Zeilen schicken und schildern, wie wir die Reise bzw. die Organisation durch Ihr Unternehmen erlebt haben.
Wir haben es alle sehr genossen, in einer kleinen Gruppe unterwegs zu sein, das Programm ganz nach unseren Wünschen zusammenstellen zu können, immer einen kompetenten Ansprechpartner zu haben, der geduldig all unsere Fragen beantwortet und uns rundum betreut hat.
Dies hat sicherlich mit dazu beigetragen, dass auch unsere beiden heranwachsenden Söhne bis zuletzt nicht "kulturmüde" geworden sind. Von den jeweiligen Reiseleitern wurden wir herzlich empfangen. Dank exzellenter Deutschkentnisse und fundiertem Wissen konnten wir neben dem offiziellen Programm viel über Geschichte, Kultur und die chinesische Küche sowie das Alltagsleben erfahren.
Es wird daher nicht das letzte Mal gewesen sein, dass wir eine Reise in dieser Art unternehmen werden. Auch einige Freunde und Bekannte sind durch unsere Erzählungen schon neugierig geworden. Es könnte also durchaus sein, dass der eine oder andere auf Sie zukommen wird, um eine ähnliche Reise zu unternehmen.
Mit den von Ihnen gebuchten Hotels waren wir durchweg zufrieden. Das Osmanthus-Hotel hat seine besten Jahre freilich schon hinter sich. Nicht gerechnet hätten wir dagegen mit einem Hotel in der Klasse des Heizee Hotels in Xi’an. Auch unsere beiden Söhne waren regelrecht begeistert.
Der Reiz einer Chinareise liegt für uns nicht nur in der anderen Kultur und Bauweise sowie Vegetation, sondern auch in der chinesischen Küche. Wir haben daher die Gelegenheit, die verschiedenen Gerichte der vier großen Kochschulen Chinas zu testen, ausgiebig genutzt.
Ich hatte es schon in Guilin bei unserem Treffen angesprochen: das fakultative Maultaschenbankett in Xian hat uns enttäuscht bzw. verärgert. Zum einen war es recht teuer und zum anderen reicht es nicht einmal, um satt zu werden.
Das Mittagessen am nächsten Tag fand in einen für Aufführungen vorgesehenen Bankettsaal statt. Gegen die Organisation als Buffett zur Selbstbedienung spricht grundsätzlich nichts, allerdings waren die Speisen allesamt nicht richtig gewürzt und es wurde offensichtlich an Fleisch gespart. Uns würde daher interessieren, was Ihrer Organisation für dieses Essen in Rechnung gestellt wird.
Entsprechend misstrauisch waren wir daher, als uns der Reiseleiter in Shanghai in ein ausschließich für Touristen ausgelegtes Lokal zum Mittagessen geführt hat. Letztendlich wurden wir positiv überrascht: das Essen war nicht nur reichlich, sondern auch sehr vielseitig und sehr gut.
Bitte sehen Sie unsere Bemerkungen zum Hotel in Guilin und dem Essen in Xian nicht als Kritik, sondern als Hinweis für Verbesserungsmöglichkeiten.
Abschließend möchten wir uns noch einmal herzlich für die gute Organisation und Betreuung sowie die Unterstützung bei der Visabeantragung bedanken.
Herzliche Grüße
Stephan Engert und Familie