0086-773-2853814
03731-3863807
44-5861188

Die Ruinenstadt Gaochang liegt 40 km südöstlich von Turfan entfernt.

Die Stadt wurde im 1. Jahrhundert vor Christus von Truppen der Westlichen Han-Dynastie erbaut, um Brachland urbar zu machen. Es war ein bedeutender Ort an der Seidenstraße. Gaochang diente als die Hauptstadt des Reiches Gaochang, das im Jahre 442 errichte wurde.

Im 7.Jahrhundert wurde die Stadt zu einer Festungstadt ausgebaut, damals hatte sie eine Fläche von etwa 200 Hektar und war in drei Teile aufgeteilt: Innenstadt, Außenstadt und Palaststadt.
In den Kriegen des 14. Jahrhunderts wurde die Stadt Gaochang niedergebrannt.

Die Ruinenstadt Gaochang ist etwa viereckig, die Stadtmauer wurde aus festgestampfter Erde gebaut. Die Außenstadt hat einen Umfang von 5,4 Kilometern, in der Innnenstadt sind der Palast und ca. 50 Tempelanlagen. Dort sind viele große von 3 bis 4 Meter hohe Eckpfeiler noch sichtbar, die Relikte eines Palastes mit vier Stockwerken sind. In den vier Himmelsrichtungen befinden sich neun Stadttore. Die Stadttore im Westen sind noch gut erhalten geblieben.

Aufällig war, daß nur religiöse Bauwerke, Paläste und Grabstätten in der Innenstadt zu finden waren, keine Wohngebäude. Man kann feststellen, daß Gaochang eine Tempelstadt, keine Wohnstadt war.

|  chinareisen@gmail.com
Unsere Lizenznummer: L-GX00213
Copyright� 2004-2017 china-entdecken.com, Alle Rechte vorbehalten.