0086-773-2853814
03731-3863807
44-5861188

Als einer der größten Süßwasser-Binnenseen Chinas befindet sich der Bosten-See im Südosten des Yanqi Becken, 57 km nordöstlich der Stadt Korla in Xinjiang. Mit kleineren Tochterseen hat der Bosten-See eine Fläche von ca. 1200 km2.
In der mongolischen Sprache bedeutet Bosten „steh-auf“, da drei Hügel in der Mitte des Seegebietes stehen.
Es gibt verschiedene Zuflüsse des Bosten-Sees, darunter der Kaidu-Fluss der größte ist, der hauptsächlich Grundwasser und Oberflächenwasser aus Niederschlägen und Schmelzwasser von Gletschern in den Sommermonaten zwischen Mai und September führt. Ca.100.000 ha Ackerland im Yanji-Becken werden auch über den Bosten-See und den Kaidu-Fluss bewässert.

Der Bosten-See bietet sich eine herrliche Landschaft. Die Touristen koennen mit einem Vergnügungsdampfer auf den See fahren, auch kulinarische Köstlichkeiten wie Fische genießen, die im See produziert werden. Am Bosten-See gibt es viele Thermalquellen, die zwischen 10 und 30 Meter breit sind, und in vier Jahreszeiten über heißes Wasser ausstoßen.

Der Bosten-See wird auch das orientalische Hawaii von Xinjiang genannt.