0086-773-2853814
03731-3863807
44-5861188

Anders als viele andere Tempelanlagen wurde der „Ahnentempel der Familie Chen“ weder einem Buddha noch anderen Gottheiten gewidmet. Angehörige der Chen-Familie erbauten den Tempel zwischen 1890 und 1894 mit dem Ziel, hier für die begabten Kinder ihres Clans eine optimale Stätte des Studierens kaiserlichen Beamtentums zu schaffen. Aus 72 Kreisen der Provinz Guangdong kamen Angehörige der Chen-Familie in diesem Tempel zusammen, um sich auf die kaiserlichen Beamtenprüfungen vorzubereiten. Der Tempel bot ähnlich einer Privatschule eine optimale Lernatmosphäre für die Studenten. Darüber hinaus wurde der Tempel damals zur Verehrung der Ahnen sowie als Versammlungsort genutzt. Heute gilt er als Museum für Volkskunsthandwerk in der Provinz Guangdong.

Der „Ahnentempel der Familie Chen“ hat eine Fläche von über 8.000 Quadratmetern und zählt zu den größten Ahnentempeln Chinas. Die weitläufige Anlage besteht aus drei Haupt- und drei Nebenhöfen mit insgesamt 19 Hallen. Der Tempel ist mit zahlreichen Holz- und Steinschnitzereien, Keramik- und Eisenskulpturen sowie Wandmalereien geschmückt. Die kunstvolle Verzierung in seinen Hallen und Höfen sowie an seinen Fenstern und Toren präsentiert eine einzigartige Dekorationskunst in Guangzhou. Der Besucher kann sich von detailgetreuen Schnitzereien  inspirieren lassen: wunderschöne Landschaftsmotive, Bergdörfer, Pavillons, Wolkenmotive etc.

[©China-entdecken.com, Sabine Quast + Markus Bo]

|  chinareisen@gmail.com
Unsere Lizenznummer: L-GX00213
Copyright� 2004-2017 china-entdecken.com, Alle Rechte vorbehalten.