0086-773-2853814
03731-3863807
44-5861188

Erhai-SeeDer Erhai-See (Ohrförmiger See) ist mit einer Fläche von 250 km2 der zweitgrößte See der Yunnan Provinz, der siebtgrößte Süßwassersee in China. Seinen Namen Erhai See erhielt er aufgrund seiner menschlichen Ohrenform. Auf dem Erhai-See stehen 3 Inseln, 4 Inselchen und 8 Biegungen.
Der Erhai Park, auch Tuanshan Berg genannt, liegt am südlichen Ende des Erhai Sees und bietet die herrliche Aussicht auf den Cangshan Berg und den See. Auf den Berghängen sind üppige Pinien und Zypressen zu sehen, auch Kamellien und Azaleen blühen hier. Das blaue Seewasser, die grünen Berge und die weißen Wolken bilden eine malerische Landschaft.

Die Wasseroberfläche schimmert grün, die schneebedeckten Bergspitzen der Cangshan Berge spiegeln sich wider. So entsteht hier ein Naturschauspiel mit dem poetischen Namen "Silber Cangshan und Erhai-See aus Jade".

Kormorane auf dem Erhai-See sind zum Fischen abgerichtet. Sie sind durch Seile angebunden, und tauchen so ein, um Fische zu fangen. Sobald die Kormorane einen Fisch gefangen haben, picken die Fischer den Fisch gleich aus den Schnäbeln.

Mit dem Boot kann man das traditionelle Wase-Dorf mit kleinen Gassen und Lehmziegelhäusern besuchen, das an den Ufern des Sees errichtet wurde. Auf der Insel Putuo wird von einer kleinen Gemeinschaft bewohnt. Dort findet man einen wunderschönen Tempel aus der Ming-Dynastie (1368-1644).