0086-773-2853814
03731-3863807
44-5861188

Beijing [Peking]

Beijing, oft auch Peking genannt, ist die Hauptstadt Chinas.

Die in vielen Sprachen der Welt vorhandene Bezeichnung „Peking“ für Beijing, geht auf ein allgemeines Mißverständnis des Systems, das die endlischen Sinologen Wade und Giles für die Umschrift der chinesischen Zeichen entwickelt hatten, zurück. Dieses für Aussenstehende nicht ohne weitere Erläuterungen verständliche Transskriptionssystem führte zu der bekannten Aussprache „Peking“ obwohl die Herren Wade und Giles stets von „Beijing“ gesprochen haben. [Das Gleich trifft natürlich noch auf eine Vielzahl anderer Ortsnamen zu.]

Nach der Eroberung Nordchinas durch Dschingis Khan zu Beginn des 13. Jhh. entstand unter seinem Enkel Kublai Khan an der Stelle der zerstörten Hauptstadt der Dschurdschen eine neue Stadt, die, mit einigen kurzen Unterbrechungen, bis heute die Hauptstadt eines geeinigten Chinas geblieben ist.

Beijing wurde unter Yongle, dem 3. Kaiser der Mingdynastie, seit 1403 als viereckige rechtwinklige Stadtanlage mit zentraler Süd – Nordachse, einer Stadtmauer mit Toren an jeder Seite und dem Kaiserpalast in der Mitte, völlig neu aufgebaut.

Damit entsprach Beijing [Peking] in seiner Anlage dem Ideal einer chinesischen Stadt. [weitere bekannte Beispiele für einen ähnlichen Aufbau, der heute noch klar erkennbar ist, sind z.B. Xi'an und Dali.]

Mehr zur Stadtentwicklung von Beijing [Peking] finden Sie hier:

Beijing [Peking] ist eine der vier regierungsunmittelbaren Städte in China [Beijing, Tianjin, Chongqing, Shanghai] – d.h. sie ist in der Bedeutung einer Provinz gleichgestellt.

Entsprechend der Bedeutung der Stadt in Vergangenheit und Gegenwart gibt es heute in Beijing [Peking] viele alte und neue Sehenswürdigkeiten.

Unsere nebenstehende Liste mit den Sehenswürdigkeiten in und um Beijing [Peking] ist deshalb nur eine kurze, unvollständige Aufzählung.